Molde

Molde ist eine Stadt in Norwegen am Nordufer des gleichnamigen Moldefjords gelegen. Übersetzt bedeutet der Namen der Stadt „Mutterboden“ da die ersten Siedler hier damals für die Region ungewöhnlich fruchtbaren Boden vorgefunden haben. Die Stadt selbst, wie man sie heute kennt, wurde Ende der 15. Jahrhunderts gegründet und zählt inzwischen mehr als 26.000 Einwohner.

Molde wird auch „Die Stadt der Rosen“ genannt. Warum das so ist, das ist leicht erklärt: Rosen haben ihre Wachstumsgrenze um einiges weiter südlich, so dass auf den Breitengraden auf welchen Molde liegt gar keine Rosen wachsen. Auf Grund des relativ milden Klimas in Molde, welches einem Ausläufer des Golfstroms sowie der geschützen Lage am Fjord geschuldet ist, wachsen in Molde dennoch Rosen.

Molde ist ein beliebtes Ziel für Norwegen Kreuzfahrten und wird in dem Zusammenhang von unzähligen verschiedenen Schiffen in den Sommermonaten angefahren. Eine Ausnahme bilden hier die Schiffe von Hurtigruten, die Molde als einzige Reederei ganzjährig anfahren, während sich die anderen Reedereien hier auf die Hauptreisezeit im Sommer beschränken.

Das Klima in Molde ist für norwegische Verhältnisse recht mild, vor allem was den Winter betrifft. Während in den Sommermonaten von Juni bis August mit Temperaturen um die 18°C zu rechnen ist, fallen die Temperaturen im Winter gerade mal auf Temperaturen um den Gefrierpunkt. Man sagt, dass die beste Reisezeit für einen Besuch in Molde der Juni ist, denn in diesem Monat ist aufs Jahr gesehen mit den wenigsten Niederschlägen zu rechnen. Dennoch solltet ihr auf Wetterfeste Kleidung in Molde nicht verzichten, denn immerhin erreicht auch der Juni im Durchschnitt 11 Regentage während der verregnetste Monat in Molde, der Oktober, im Durchschnitt 22 Tage zählt.

Kreuzfahrthafen in Molde

Der Kreuzfahrthafen Molde ist sehr zentral gelegen, demnach legen die Kreuzfahrtschiffe nicht weit entfernt vom Stadtzentrum an. Wenn ihr euch bei einem Stop in Molde einfach nur ein wenig die Stadt anschauen und dabei bummeln möchtet, könnt ihr das hier ganz gemütlich alles zu Fuß erledigen.

Sehenswürdigkeiten Molde

Molde ist ein eher beschaulicher Ort in Norwegen und dennoch hat er genügend zu bieten um einen Tag dort zu verbringen. Wenn ihr in Molde ein paar Schritte zu Fuß ins Stadtzentrum geht, dann kommt ihn unweigerlich am Rathaus von Molde vorbei, wo ihr die bekannte Bronzeskulptur „Rosepiken“ vorfindet. Diese symbolisiert natürlich die Tatsache dass in Molde Rosen wachsen, wie weiter oben bereits erwähnt.

Bronzeskulptur „Rosepiken“ in Molde

Schön ist auch ein kleiner Aussichtspunkt am Wasser, von wo aus man einen tollen Blick auf die vielen kleinen Inseln hat, die rund um Molde herum verteilt im Fjord liegen sowie auf das eigene Kreuzfahrtschiff das im Hafen liegt. Einen noch schöneren Blick hat man allerdings vom Hausberg Varden aus, hier genießt ihr eine atemberaubende Aussicht auf das beeindruckende Panorama der Sunnmore-Alpen mit teils schneebedeckten Gipfeln.

Auch könnt ihr von Molde aus die Atlantik-Küstenstraßen besuchen, die zu einer der spektakulärsten Küstenstraßen Europas zählt nicht nur allein deswegen weil sie teilweise mitten durchs Meer führt.

Impressionen von Molde

Norwegen-Kreuzfahrten mit Molde buchen


Kostenfreie Beratung & Buchung: 0800 – 4477 123 294 von Montag bis Sonntag – 22 Uhr