Heiraten auf Kreuzfahrt

Leidenschaftliche Kreuzfahrer Heiraten nicht, sie laufen in den Hafen der Ehe ein. „In den Hafen der Ehe einlaufen“ ist ein gängiges Sprichwort, doch kann man nicht einfach wirklich auf einem Kreuzfahrtschiff heiraten? Wird eine Hochzeit auf einer Kreuzfahrt dann überhaupt rechtlich anerkannt? Immerhin fahren doch viele Schiffe unter den Flaggen der Bermudas oder Bahamas. 

Viele Paare die gerne auf Kreuzfahrt gehen träumen davon, sich eines Tages an Bord eines Kreuzfahrtschiffs auch das „Ja-Wort“ zu geben. Einige Paare, die sich auf Kreuzfahrt kennengelernt haben können sich sogar gar keine andere Hochzeit als auf einem Kreuzfahrtschiff vorstellen. Wir alle kennen diese kitschige Szene in der Paare vom Kapitän eines Schiffes zu Mann und Frau erklärt werden. 

Inhaltsverzeichnis

Eheschließung durch den Kapitän

Ja, es gibt sie, die Möglichkeit, sich durch den Kapitän eines Kreuzfahrtschiffs trauen zu lassen. Allerdings werden diese Trauungen rechtlich nicht anerkannt, wenn sie nicht der Ausnahmegenehmigungen unterliegen. Der Gang zum Standesamt vor oder nach der Kreuzfahrt ist dennoch nötig um die Eheschließung offiziell und rechtsgültig zu machen. 

So kannst du nun zwar auf einer Kreuzfahrt heiraten innerhalb der 12 Meilen Zone, der bürokratische Teil beim Standesamt in Deutschland entfällt trotzdem nicht. Eine offizielle Trauung beim Standesamt ist dennoch nötig. Doch auch das ist nicht weiter dramatisch, denn auch bei einer Hochzeit an Land ist dieser Schritt unumgänglich. Mit den folgenden Ausnahmeregelungen kannst du auch auf hoher See rechtskräftig heiraten. 

Rechtskräftig auf Kreuzfahrt heiraten

Möchtet ihr allerdings unbedingt rechtskräftig auf einer Kreuzfahrt heiraten, so liegen euch nur kleinere Steine im Weg, dafür habt ihr einen relativ großen Aufwand. Denn eine Hochzeit auf einem Kreuzfahrtschiff ist in diesem Fall gleichwertig mit einer Hochzeit im Ausland. Auch hier muss ein Standesbeamter von Land an Bord sein, sodass derartige Zeremonien dann meist in Standesämtern vor Ort oder in einem Hafen an Bord stattfinden. 

Für die Eheschließung benötigst du auch hier deinen Reisepass, deine Abstammungsurkunde und dein Ehefähigkeitszeugnis – wie eben an Land auch. Allerdings gibt es hier das Problem, dass die Dokumente in die jeweilige Landessprache übersetzt werden muss. Diese Übersetzung muss zusätzlich beglaubigt werden. Zusätzlich ist es sinnvoll, wenn du die Landessprache selbst auch beherrschst. 

Solltest du dich trotz der Umstände nicht von deinem Vorhaben abbringen lassen, dann solltest du dich dennoch von Agenturen für Auslands Hochzeiten oder auch von der Reederei beraten lassen. Diese stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und werden sich dafür einsetzen, dass deiner Wunschheirat nichts mehr im Wege steht. 

Ausnahmeregelung: Tatsächliche Trauung durch den Kapitän

Unter bestimmten Vorraussetzungen ist es auch möglich sich tatsächlich vom Kapitän auf See trauen zu lassen. Hierfür müssen aber einige Bedingungen erfüllt sein. Die Bedingungen beinhalten, dass das Schiff unter der Flagge des jeweiligen Landes fahren muss, in dem diese Sonderregelungen gelten. Das Schiff muss sich zusätzlich außerhalb der 12 Meilen Zonen in internationalen Gewässern befinden. Die Formalitäten müssen dem Recht des Landes unter dessen Flagge das Schiff reist als auch dem deutschem Recht der Eheschließung entsprechen, andernfalls ist die Trauung nichtig. 

Dies gilt beispielsweise für Trauungen die unter der Flagge Maltas, der Bermudas oder der Bahamas reisen. 

Rechtskräftige Trauungen unter der Flagge Maltas

Eine Vielzahl der Kreuzfahrtschiffe reist noch immer unter der Flagge Maltas. Das maltesische Recht autorisiert die Kapitäne außerhalb der 12 Meilen Zone dazu, Trauungen rechtskräftig zu schließen – insofern die Formalitäten auch dem Recht entsprechen dessen Staatsbürger den Bund der Ehe schließen möchten. 

Möchtest du nun auf einem Kreuzfahrtschiff unter der maltesischen Flagge heiraten, so benötigst du dieselben Dokumente wie bei einer Hochzeit auf dem deutschen Festland. Das heißt du musst deinen Personalausweis oder Reisepass, deine Abstammungsurkunde und auch dein Ehefähigkeitszeugnis vorweisen können. Solltest du bereits einmal verheiratet gewesen sein, musst du zusätzlich die beglaubigten Dokumente zur Beendung der vergangenen Ehe vorlegen. Dazu zählt auch eine beglaubigte Sterbeurkunde. 

Zur Eheschließung nach maltesischem Recht müssen zwei volljährige Trauzeugen vor Ort sein. Vor der Eheschließung gilt es sich, dieses Vorhaben mit der Reederei abzusprechen und zu planen. 

Rechtskräftige Trauung unter der Flagge der Bermudas

Auch im Recht der Bermudas ist es möglich, sich vom Kapitän trauen zu lassen. In diesem Fall muss sich das Schiff ebenfalls außerhalb der 12 Meilen Zone in internationalen Gewässern befinden. Auch hier müssen die Formalitäten sowohl dem Recht der Bermudas als auch dem deutschen Recht der Eheschließung entsprechen. Ebenso muss auch hier vorab alles mit der Reederei abgesprochen werden. Hier werden auf den Bermudas Zeitungsartikel mit dem Antrag auf Eheschließung veröffentlicht. Werden hier keine Einwände erbracht, besteht die Lizenz zur Hochzeit unter dem Recht der Bermudas. 

Damit auch hier das deutsche Recht eingehalten wird, musst du die gleichen Dokumente bereit halten wie bei einer Trauung unter der maltesischen Flaggen. D.h. Reisepass oder Personalausweis, Abstammungsurkunde und Ehefähigkeitszeugnis. Wenn schon mal eine Ehe bestand, muss ein beglaubigter Nachweise der Beendung der vorhergehenden Ehe vorgelegt werden. 

Reedereien die unter der Flagge der Bermudas Trauungen anbieten sind beispielsweise die Cunard Line, die Princess Cruises und auch P&O Cruises. 

Rechtskräftige Trauung unter der Flagge der Bahamas

Grundsätzlich ist es den Kapitänen auf Schiffen die unter der Flagge von den Bahamas fahren nicht gestattet, rechtsgültige Eheschließungen vorzunehmen. Doch seit 2013 gibt es eine neue Ausnahmeregelung für die Schiffe der Royal Caribbean International. Die Kapitäne der Royal Flotte dürfen unter bestimmten Bedingungen Trauungen vornehmen. Das Schiff muss sich hierbei außerhalb der 12 Meilen Zone in internationalen Gewässern befinden. Die Trauung muss dem Recht des Landes der Ehepartner und dem Recht der Bahamas entsprechen. Um nach dem Recht der Bahamas verheiratet zu werden muss sich das Paar bereits 24 Stunden vor der Eheschließung auf den Bahamas befinden. Allein dies erschwert die Eheschließung auf den Bahamas etwas. Doch auch die Zeit an Bord innerhalb der Gewässer der Bahamas werden dir hier angerechnet. 

Gemeinsam mit dem Reisepass oder Personalausweis, der Abstammungsurkunde und dem Ehefähigkeitszeugnis muss eine Genehmigung zur Eheschließung eingeholt werden. Ohne eine Apostille, der internationalen Beglaubigung, ist die Ehe in Deutschland nicht rechtskräftig. 

Solltest du dich also entschließen auf einer Kreuzfahrt mit den Bahamas zu heiraten muss sich an die Royal Caribbean International wenden. Auf keiner anderen Reederei ist dies möglich.

Erneuerung des Eheversprechens

Solltest du bereits verheiratet sein, kannst du auch dein Eheversprechen einfach erneuern. Hierbei ist schließlich auch keine rechtskräftige Zeremonie zwingend nötig, dennoch handelt es sich hierbei um eine wunderschöne Geste und ein traumhaftes und unvergessliches Erlebnis mit deinem Ehepartner, deiner Ehepartnerin. 

Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Schnäppchen

Teile das kostenfrei mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+