Klimaaktivisten blockieren das Auslaufen der MS Zuiderdam aus Kiel

Etwa 50 Klimaaktivisten haben das Auslaufen der MS Zuiderdam der Holland America Line verhindert, das Schiff konnte erst mit knapp 6 Stunden Verspätung Kiel verlassen

Am gestrigen Sonntag haben etwa 50 Klimaaktivisten im Kieler Hafen das Auslaufen der MS Zuiderdam blockiert. Das Schiff konnte stundenlang nicht Auslaufen, da die Aktivisten unter anderem mit kleinen Booten vor das 291 Meter lange Kreuzfahrtschiff fuhren. Zum Teil kletterten die Aktivisten auch auf die Befestigungsleinen. 

Nach den Protesten in Venedig, bei denen MSC Kreuzfahrten und Costa Kreuzfahrten sich entschlossen, ihre Schiffe umzurouten, kam es nun auch zu Protesten in der deutschen Hansestadt Kiel. Im Kieler Hafen wurde das Auslaufen der MS Zuiderdam der Holland America Line rund 6 Stunden blockiert und verhindert. Die MS Zuiderdam machte am gestrigen Sonntag am Ostseekai fest. 

Das Auslaufen wurde verhindert, indem die Aktivisten unter anderem kleine Boote vor dem Bug des Schiffes postierten. Auch kletterte ein Teil der Aktivisten auf den Bug und auf die Leinen des Kreuzfahrtschiffs. Zusätzlich belagerten sie einen Baustellenkran auf dem Gelände des Ostseekais. 

Am frühen Abend gelang es der Kieler Polizei insgesamt über 40 Aktivisten zu verhaften und in Gewahrsam zu nehmen um das Auslaufen der MS Zuiderdam möglich zu machen. Sie verließ den Seehafen sechs Stunden später als ursprünglich geplant – um 21.50 Uhr. 

Die größten Schwierigkeiten hatte die Polizei mit zwei der Aktivisten, die den Baustellenkran belagerten. Diese mussten mit Höhenrettern vom Kran geholt werden, da sie sich weigerten, den Kran freiwillig wieder freizugeben. Die Blockade der kleinen Boote vor dem Bug der MS Zuiderdam wurde durch die Boote der Polizei beendet. 

Beim Auslaufen in Richtung Kopenhagen wurde die MS Zuiderdam sicherheitshalber von Schiffen der Wasserschutzpolizei begleitet. Es kam während des Auslaufens zu keinen weiteren Vorkommnissen. 

Aktivisten wurden entlassen und doch wieder verhaftet

Die Aktivisten, die in Gewahrsam genommen wurden, wurden bereits im Laufe der Nacht wieder freigelassen. Allerdings war 12 von ihnen der ausgesprochene Platzverweis ziemlich egal, sie ignorierten diesen grundsätzlich und wurden schließlich erneut von der Polizei aufgenommen. Nun droht ihnen ein vielseitiges Strafverfahren. Es wird wegen Widerstand, Nötigung und, aufgrund des Platzverweises, auch wegen Hausfriedensbruch ermittelt. Erschwerend kommt hinzu, dass die 12 Aktivisten, die über Nacht festgehalten wurden, keine Ausweispapiere mit sich tragen und auch keinerlei Angaben gegenüber der Polizeibeamten machen wollten.

Trotz der, zum Teil waghalsigen, Blockierungen wurden bei der Aktion laut Polizei keine Menschen verletzt. 

MS Zuiderdam holt Verspätung auf

Während der Nachtfahrt gelang es der MS Zuiderdam vier der sechs Stunden Verspätung wieder aufzuholen. Dabei musste das Kreuzfahrtschiff der Holland America Line auf Vollgas mit 21 Knoten reisen. Statt um sieben Uhr am Morgen, hat sie um neun Uhr in Kopenhagen fest gemacht. 

Ob die Klimaaktivisten der Gruppe „Smash Cruiseshit“ diesen Mehrverbrauch des Schiffs und den längeren Aufenthalt in Kiel so bedacht haben ist unklar. Dennoch kann sie das Spiel noch sehr teuer zu stehen kommen. Sollten nämlich die Gäste der MS Zuiderdam Beschwerden einreichen, wird es mit Sicherheit auch zu einer Klage der Reederei kommen. Diese könnte die Klimaaktivisten sehr teuer zu stehen kommen. Vor allem deshalb, weil Kopenhagen der Zielhafen der überwiegend nordamerikanischen Gäste ist und diese selbstverständlich rechtzeitig die Heimreise antreten möchten.

Technische Daten der MS Zuiderdam

ReedereiHolland America Line  
FlaggeNiederlande  
Baujahr/Renovierung2002 /  
BordspracheEnglisch  
Deutschsprachiger GästeserviceDeutschsprachige Hostess an Bord, deutsche Menükarten und Bordprogramme  
BordwährungUSD/US-Dollar  
Tonnage82.305 BRT  
Länge / Breite / Tiefgang285,00 m / 32,25 m / 7,80 m  
AntriebDiesel  
Stabilisatorenvorhanden  
Geschwindigkeit24 Knoten  
Decks / Passagierdecks11 (davon Passagierdecks: 11)  
Besatzung817  
Passagiere / Kabinen1.964 (bei Doppelbelegung)  / 958  
Rollstuhlgerechte Kabinen vorhanden  28  
Spannung110 V  

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Schnäppchen

Teile das kostenfrei mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+