Erneute Notausschiffung an Bord der AIDAdiva

Erneut eine Notausschiffung an Bord der AIDAdiva – es ist bereits die dritte auf nur einer einzigen Kreuzfahrt 

Auf nur einer einzigen Kreuzfahrt hat es nun drei Notausschiffung an Bord der AIDAdiva gegeben. Die ersten beiden Notausschiffung wurden bereits am Samstag, dem Tag des Reisebeginns vollzogen. Gestern hat die AIDAdiva planmäßig in Arhus festgemacht, der Tag verlief auch wie geplant, AIDAdiva konnte am Abend auch wieder auslaufen. 

Doch nach dem Auslaufen kam es zu einem medizinischen Notfall an Bord, der eine sofortige Reaktion des Kapitäns verlangte. So beschloss er die AIDAdiva noch einmal umzukehren, damit der Gast an einen Rettungswagen übergeben werden konnte. 

Um die anderen Gäste zu beruhigen, sodass keinerlei Fragen aufkommen konnten, wurde das Manöver vorab durch die Lautsprecher der AIDAdiva durch den Kapitän angekündigt. Zurück in Arhus wurde schließlich an der Pier noch einmal die Gangway ausgelegt, um den Passagier für eine bessere Versorgung zu übergeben.

Diese Reise der AIDAdiva zeigt mit den Vorkommnissen vor allem auch auf, dass die Sicherheit der Passagiere zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund steht und jeweils die schnellste Variante zur Sicherung der Gesundheit der Passagiere auserwählt wird. Auf dieser Reise kamen drei verschiedene Varianten der Ausschiffung zum Einsatz, während der Kapitän hier das Schiff zurück in den Hafen steuerte, wurden die Passagiere am Samstag per Helikopter und per Seenotrettungsschiff notausgeschifft.

AIDAdiva konnte die verlorene Zeit wieder einholen und hat heute in Kopenhagen festgemacht. Um 21 Uhr geht es für sie zurück nach Warnemünde, hier wird die Kreuzfahrt ihr offizielles Ende finden. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Schnäppchen

Teile das kostenfrei mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+