Ein Seetag, zwei Notfälle – doppelte Notausschiffung auf AIDAdiva

Seetag mit doppeltem Schock! An Bord der AIDAdiva gab es gestern gleich zwei medizinische Notausschiffungen – heute hat die AIDAdiva Kristiansand erreicht

Oh Schreck! Am Samstag hatte die AIDAdiva unter anderem zum Passagierwechsel in Warnemünde festgemacht. Von dort aus ging es für sie am frühen Abend in Richtung Kristiansand, um dorthin zu gelangen, benötigt es einen Seetag. 

Diese laufen im Regelfall sehr entspannt ab, doch nicht so für zwei Gäste auf der aktuellen Kreuzfahrt, denn diese mussten das Schiff auf die unangenehmste Art und Weise am Seetag schon wieder verlassen: per Notausschiffung! 

Bereits um viertel vor 6 am Sonntagmorgen musste der erste Passagier der AIDAdiva notausgeschifft werden. Nachdem der Kapitän Claas Cramer den Notruf absetzte, eilte ein Helikopter herbei um den erkrankten Passagier in ein Krankenhaus zu transportieren. Genaue Details zur Erkrankung der Person sind nicht vorhanden, dennoch konnte der Gast an Bord nicht ausreichend versorgt werden, sodass mit der Ausschiffung die Sicherheit des Gastes gewährleistet werden sollte. 

Die zweite Notausschiffung fand am Abend des Seetages statt, hier befand sich die AIDAdiva glücklicherweise schon in der Nähe der Küste, so konnte mit einem Seenotretter ausgeschifft werden, eine komplizierte Rettung mit einem Helikopter war hier nicht nötig. 

Aufgrund der guten Wetterlage kam es bei beiden Notausschiffung zu keinerlei Komplikationen durch die Witterung. Die AIDAdiva konnte ihre Fahrt geplant fortsetzen und heute Morgen in Kristiansand (Norwegen) festmachen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Schnäppchen

Teile das kostenfrei mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+