Azipod Probleme: Carnival nimmt die Carnival Vista vor erst außer Dienst

Azipod Probleme bei der Carnival Vista – das Schiff wird mindestens für vier Wochen außer Dienst genommen. 

Derzeit befindet sich die Carnival Vista noch auf einer Karibik Kreuzfahrt, allerdings reist sie bereits seit einigen Tagen mit Azipod Problemen, die ihren Antrieb beeinträchtigen, aber keine Gefahr für die Gäste darstellen. Nach der aktuellen Kreuzfahrt, die am 01.07.2019 enden wird, geht es für die Carnival Vista erst einmal in die Werft, sie wird mindestens bis zum 27.07.2019 außer Betrieb genommen. 

Alle Kreuzfahrten für den Zeitraum vom 01.07.2019 bis zum 27.07.2019 werden abgesagt. Derzeit arbeitet Carnival eng mit dem schwedisch- schweizer Unternehmen ABB zusammen. Diese brachten die Azipod Technologie vor rund 25 Jahren  verstärkt auf den Markt, zählen heute als Marktführer. In derselben Erklärung betont Carnival, dass die Vista am 27.07.2019 in Galveston wieder Passagiere in Empfang nehmen soll. 

Bei den Azipods handelt es sich kurzgesagt um das Antriebssystem eines Schiffes. Die Azipods (Propellergondeln) der Carnival Vista wiegen je 170 Tonnen. Im Falle der Carnival Vista werden die beiden Azipods durch Twin V14 Dieselgeneratoren angetrieben.

Die betroffenen Gäste bekommen den Reisepreis und die Flug- und Hotelkosten erstattet. Zusätzlich gibt es für die Gäste noch eine Vergünstigung auf die nächste Kreuzfahrt mit der Carnival Cruise Line. 

 

Quelle: cruiseradio.net

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Schnäppchen

Teile das kostenfrei mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+