AIDAluna: Gast muss nach Sturz ausgeschifft werden

Unfall an Bord der AIDAluna: nach einem Sturz eines Gastes setzte AIDAluna einen Notruf ab – der Patient musste ausgeschifft werden 

Am gestrigen Abend um kurz nach 19 Uhr stürzte eine Gast der AIDAluna eine Treppe herunter, bei diesem Sturz verletzte er sich so stark, dass er notausgeschifft werden musste. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die AIDAluna auf der Höhe Hamburg – Finkenwerder. Durch Kapitän Thomas Mey wurde nach Feststellung der Ausmaße der Verletzungen ein Notruf abgesetzt.

Auf der Höhe Lühesand wurde der Patient schließlich von der DLRG Stade entgegengenommen, um ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus zu transportieren. Allerdings erwies sich das als relativ knifflig, denn auf der Elbe ist es nicht möglich, ganz zu stoppen. So wurde der Gast bei einer Geschwindigkeit von sechs Knoten an das Rettungsboot übergeben, die Einsatzzeit der DLRG lag bei etwa einer Stunde. 

AIDAluna hat ihre Kurzreise nach Ijmuiden bei Amsterdam, und London bei Dover planmäßig fortgesetzt. Am Donnerstag wird sie zum Ende dieser Kurzkreuzfahrt wieder in Hamburg festmachen.

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Schnäppchen

Teile das kostenfrei mit deinen Freunden

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+